EUROLOGOS ÜBERSETZUNGSKÜNSTLER

Ein Künstler an der Tastatur: das visuelle Markenzeichen von Eurologos

Auch wenn das Schreiben ein technisch hochentwickelter Vorgang geworden ist, wird es immer ein Handwerk bleiben.
Eine belgische Bildhauerin hat die zeitlose Klassik der ägyptischen Schrift und die Moderne der Computertastatur in dieser Statur vereint und damit all die mehrsprachigen Tätigkeiten von Eurologos zusammengefasst.
Während das moderne Computer-Know-How (von den Translation Memories über das Internet bis hin zur Softwarelokalisierung) von der Tastatur symbolisiert wird (die Stift und Papyrus ersetzt), hat das Gesicht des Übersetzers/Linguisten seinen unveränderlichen Reiz und das traditionelle Bild bewahrt.
Nichts könnte die Tätigkeiten und die Berufskultur der Eurologos-Sitze besser beschreiben. Der futuristische Charakter der modernsten Mittel sprachlicher Technik wird kombiniert mit der zeitlosen und unersetzlichen Professionalität des Übersetzers, der immer auch ein "Handwerker“ bleibt.
Das Schreiben, vor allem, wenn es mehrsprachig erfolgt, wird immer ein Handwerk bleiben, auch wenn Computer den Arbeitsplatz verändert haben. Immer ein echtes Handwerk.